Nik

Wer bin ich

Moderation, Jonglage, Bühnenshow, Inszenierungen, Improvisation, Walking acts, Feuerspektakel – Nik ist ein echtes Multitalent. Der Künstler würde sich wünschen, nach der Krise wieder auftreten zu können. Ob zehn Minuten Kurzauftritt oder 90 Minuten mitten im Publikum: Nik macht’s möglich. So jedenfalls erklärt der Muliti-Künstler auf seiner Website: „Die Darbietungen finden zwischen den Menschen statt oder auf der Bühne“, erklärt er dort. Moderation oder Organisation bietet er ebenso an wie das Erstellen von Konzepten. „Jonglieren, Musik etc. sind Mittel zum Zweck“, sagt er. In erster Linie gehe es um „Amüsement durch Inhalt – Geschichten, die aus mehr als Worten bestehen.“ Stelzenlauf, Mobiler Sanitäter, Securityguard, Die fragwürdige Servierkraft, Der hemmungslose Bauarbeiter, A-Man rettet die Welt oder Dudelsack-Walking – Nik schlüpft in seinen Performances in verschiedene Rollen. Und manchmal auch in vergangene Zeiten: „Als Gaukler Nikodemus, im Duo Basseltan und als Herold der Sparrenburg zu Bielefeld arbeite ich seit mehr als 20 Jahren im Bereich Mittelalter. Jonglage (Bälle, Keulen, Diabolo etc.), Musik (Dudelsack, Trommeln), Heroldik (Moderationen, Fanfarenspiel) gehören dazu, genauso wie unzählige Walkingact-Figuren und eine Licht- und Feuershow.“ Was er sich als Unterstützung wünschen würde? „Gigs wären klasse, Spenden super, Austausch erfreulich!“